inspirationen über tilos

Geht man in eine Buchhandlung und sieht sich Reiseberichte und Informationen über die griechischen Inseln an, wiederholen sich häufig die Angaben über Land und Leute. Die Autoren verweisen auf die Aktualität ihrer Berichte. Man kann sich aber manchmal des Eindruckes nicht erwehren, Sie hätten voneinander abgeschrieben.

Aber nichts ist so vergänglich wie ein aktueller Reisebericht. Das Schiff, was täglich eine Verbindung aufrechterhält, die billige Pension, das Superrestaurant mit Tiefstpreisen, die günstigsten Preise trotz Euroeinführung, alles nach einer Saison Schnee von gestern.

Daher hier der erste bekannte, unvergängliche Reisebericht von Tilos (inkl. Originalfotos) von Friedrich v. Vincenz, Ein Besuch auf der Insel Telos. Die Reise wird einige Jahre vor der Jahrhundertwende stattgefunden haben. Zur damaligen Zeit hatte das muselmanische Reich die Verwaltunghoheit über den ganzen Dodekanes.

Dieser Reisebericht hebt sich wohltuend von den üblichen "Inselhüpfberichten" ab. Der Autor hat es erreicht, personenbezogen den Inselcharakter und die "Seele" des Eilandes zu ergründen.
Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30. Okt. 1997, Von Hans Christian Kosler
(Abschrift mit freundlicher Genehmigung von Herrn Kosler)

Die Trachilia, inseltypische Tracht, wird heute nur noch sehr selten zu besonderen Anlässen getragen. Detaillierte Beschreibung von An Moonen.

Auch wenn Tilos wegen seiner geringen Größe und im Laufe der vielen Jahrhunderte abnehmenden Einwohnerzahl unbedeutend erscheinen mag, so ist doch erstaunlich, welche wechselvolle Geschichte und Geschichten hier geschrieben wurden. Die Ruinen dieser Vergangenheit warten heute auf interessierte Besucher, um ihnen ein Stück griechischer Historie näherzubringen.

Im Jahre 1971 fanden Ziegenhirten, auf der Suche nach entlaufenden Schützlingen in der Höhle Charkadio Knochen, die bestimmt nicht von Ziegen stammen konnten. Die "Touristen" die daraufhin nach Tilos kamen, waren bekannte Wissenschaftler.

Hier treten Interpreten auf, wie man sie auf kleinen Inseln nicht vermuten würde. Die Aufführungen finden in herrlichster Umgebung statt in den Sommermonaten Juli und August.

Neue Reisegewohnheiten haben den Begriff und die Kultur des Ökotourismus geprägt. Chancen und ihre Umsetzung auf Tilos werden in dem Bericht con Mario F. Broggi wiedergegeben.